Verliebt in Buenos Aires

Die Hauptstadt des Fußballs. Man merkt es überall. Nicht nur, dass es hier die tägliche Fußballzeitung ‚Olé‘ gibt, sondern auch, dass viele, ja sogar sehr viele Einwohner mit Trikots oder sonstigen Fanutensilien durch die Straßen laufen. Und wir? Gucken gleich mal zwei Spiele an. Erst CA Independiente vs. CA Lanus und DAS Superclasico Boca Juniors vs. River Plate. Die Stimmung: Gänsehaut pur (höre Video anbei), das Niveau: vize-weltmeisterlich 😉

Und sonst, was bietet Buenos Aires noch? Unzählig viel: Dutzende grüne Parks, gemütliche Kopfsteinpflasterstraßen, italienische Mecker-Mentalität beim Fußball, Geldwechsel-Schwarzmarkt, Milka-Kiosks, ja Milka hat’s bis hier hin geschafft, Hafen, Naturschutzgebiet, Demonstrationen (ca. 20-30/Woche), Hafencity II, Nachtlager für viele Obdachlose im Hauseingang, goldene Straßenlaternen, Hundehaufen, Antiquitätenmärkte…

fanatische Fußball-Rivalität, schicke Plätze, Graffiti, Glas-Hochhäuser, Choripan (Chorizo im Brötchen, lecker!), Tangotanz auf der Straße, Eis, wunderschöne, stuck-verzierte (teilweise restaurierte) Kolonial-Gebäude, Polo, Pferderennen, Friedhof mit dem Grab von Evita, Mate, Hundesitter mit mind. 10 Hunden, Rotwein, Cafékultur, Fußballspiele unter der Autobahnbrücke.

BA ist wirklich eine besondere Stadt, wenn nur der HSV auch hier spielen würde… Nun aber heißt es ‚Ciao Argentina‘ und ‚Hola Uruguay‘. Wir fahren nach Colonia del Sacramento und Montevideo – eine Fähr-Stunde entfernt, einmal über den Rio de la Plata.

(Tag 132/340)

airbnb-Unterkunft bei Javier

Ein Kommentar zu “Verliebt in Buenos Aires

  1. Pingback: Amman Reiseblog | Expedition Lieblingsorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: