China-Visum in Russland beantragen

China-Visum in Russland
Wir haben heute endlich unsere China-Visa in Jekaterinburg im chinesischen Konsulat abgeholt. Ein paar Infos und Fakten dazu, für alle, die auf dem Weg nach China noch ohne Visum sind und in Jekaterinburg stoppen.

(1) Öffnungszeiten – chinesisches Konsulat Jekaterinburg:

Mo, Mi, Fr – 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Wir waren um 8.45 Uhr dort und es bildete sich bereits eine kleine Schlange. Ab 9.30 Uhr dürfen immer vier Personen zu gleich hinein. Die Chinesen haben (logischer Weise) Vorrang. Danach der Rest. Drinnen werden nach der Aufnahme der Personalien (Name, Geburtsdatum, Reisepassnummer, Registrierung in der Unterkunft in Jekaterinburg) die Anträge an drei Schaltern bearbeitet. Handys müssen ausgeschaltet werden (also kein google translate….).

(2) notwendige Unterlagen für China-Visum:

a) Visum-Antrag (findet man online) inkl. Passfoto
b) Reisepass
c) Russisches Visum (Original & Kopie)
d) Migration-Karte aus Russland (Original & Kopie – das Original nimmt man wieder mit)
e) Registrierung in der Unterkunft in Jekaterinburg (Original & Kopie)
f) Flug nach China (Kopie)
g) Flug aus China raus (Hongkong ist auch ok) (Kopie)
h) Reiseroute innerhalb Chinas (wird im Antrag abgefragt)
i) Unterkünfte in China (Kopien, am besten auf chinesisch – ist bei Booking.com möglich)
j) Auslandskrankenversicherung (Kopie auf englisch reicht)
k) altes China-Visum (sofern relevant) (Original & Kopie – oder, wenn der alte Pass schon abgelaufen ist, nur Kopie)
 
Die Originale und Kopien wurden bei uns mindestens vier Mal abgeglichen. Die Kontrolle der 29 (!) Seiten, die wir vorlegt haben, und die Beantwortung der Nachfragen hat etwa 40 Minuten gedauert. Die Angestellten sprechen einigermaßen gutes englisch.
Alle Dokumente verbleiben im Konsulat. Man bekommt lediglich die Migration-Karte zurück. Das heißt, dass ihr sieben Tage ohne Reisepass und Russland-Visum seid.

Wir haben versucht, dass China-Visum in den Zweitpass zu bekommen. Das ging aber nicht. Das Visum wird für den Pass ausgestellt, in dem auch das Russland-Visum ist.

(3) Bearbeitungszeit & Kosten:

Wir konnten die Visa nach sieben Tagen abholen. Für Nicht-Russen gibt es keinen Express-Service.

Je Visum haben wir 2.000 Rubel (= 26€) für eine einmalige Einreise gezahlt. Die Zahlung erfolgt bei einer Filiale der Sberbank (grünes Logo) und nicht im Konsulat. Man erhält einen Einzahlungsbeleg und muss die 2.000 Rubel bei der Bank einzahlen.

(4) Abholung im chinesischen Konsulat:

Für die Abholung den Abholbeleg und den Zahlungsbeleg der Bank mitbringen. Die Öffnungszeiten sind identisch. Personen, die Visa abholen möchten, können vorrangig rein. Heute beide der Abholung hin ein Zettel an der Tür, wo man sich eingetragen hat. Der Abholschalter ist rechts im Warteraum. Pass, Visum und Belege werden nochmal abgeglichen und schon hält man nach ein paar Minuten das Visum in der Hand. Das Visum erlaubt den Aufenthalt im Land für 40 Tage, während es in Deutschland lediglich für 30 Tage ausgestellt wird. Neben den wesentlich günstigeren Kosten, freuen wir uns auch über 10 Zusatz-Tage…

Reisevorbereitung & unterwegs vor Ort
Zur Vorbereitung auf unsere Reise und als ständiger Reisebegleiter hat sich das englischsprachige Buch Lonely Planet Russia* bewährt. Der Reiseführer ist ideal für einen schnellen Überblick über die Land und Leute, Transport-Verbindungen von A nach B und für Sightseeing-Tipps.
Für unsere Reiseplanung mit der Transsibirischen Eisenbahn von St. Petersburg nach Vladivostok (10.220 Kilometer) nutzen wir den Lonely Planet Trans-Siberian Railway Guide (Country Regional Guides)*.


Social Media
Ihr wollt live dabei sein, wenn wir unterwegs sind?
Ihr wollt noch mehr Fotos, Videos und Stories aus fernen Ländern erleben?
Ihr wollt Tipps zu Ländern und zur Welt des Reisens?
Dann folgt uns auf FacebookInstagramYouTube und Twitter.



Keine Lust zum Lesen?

Das Video zur Reise durch Russland seht ihr hier:

3 Kommentare zu “China-Visum in Russland beantragen

  1. Pingback: Jekaterinburg (Russland) | Reiseblog Expedition Lieblingsorte

  2. Pingback: Shanghai (China) | Reiseblog Expedition Lieblingsorte

  3. Pingback: Terrakotta-Armee (China) | Reiseblog Expedition Lieblingsorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: