Ein Traum wird wahr… FIJI!

Ja, was soll man schreiben? Fiji ist einfach ein Traum – nur eben im echten Leben. Unsere Hochzeitsreise bringt uns an diesen magischen Fleck am Ende der Welt. Drei Flüge und eine Bootstour dauert es, bis wir im Paradies angekommen sind.

Waya Island
Mit einem – für unser Verständnis – überfüllten Schiffchen geht es durch die raue See bis zur Insel Waya. Als es dann auf halber Strecke beginnt zu regnen und zu stürmen, trauen wir dem Paradies noch nicht so ganz. Hoffentlich bleibt jedenfalls der Mageninhalt drinnen.
Doch alle Anstrengungen haben sich gelohnt – man begrüßt uns mit traditionellem Gesang. Vergessen all der Streß.

Strandleben & Sonnenuntergänge
Bereits nach der 1. Nacht fragen wir uns, weshalb wir nur 4 Nächte im Octopus Resort gebucht haben? Hier ist es einfach zu schön, um jemals abreisen zu wollen.
Die Tage vergehen mit ausschlafen, frühstücken im Freien, baden, lesen, Mittagsschlaf, baden, lesen, Abendessen (mit den Füßen im Sand), Sonnenuntergang.

 

Tag ein, Tag aus
Ja, hier gibt es nicht viel zu tun. Die Bucht läßt sich in maximal 20 Minuten zu Fuß erlaufen. Die Hängematte kennt uns schon, das Wasser auch. Der Aufreger des Tages: Eine Kokosnuss fällt von der Palme in den Sand. 😂 Ansonsten nur Wellenrauschen und viel, viel Stille.
Wer hätte es gedacht, aber nach 4 Nächten freuen wir uns dann doch auf unseren 2. Fiji-Stopp: Malolo Lailai Island.

Fiji, du verträumtes Eck am Ende der Welt. Wir kommen wieder! Hier ist es so schön langweilig.

Unterkunft:
Octopus Resort, Waya Island

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: