Hvar – Kroatiens Sylt

Schon die Fährfahrt von Drvenik auf die Insel Hvar lässt die Vorfreude steigen. Blauer Himmel, blaues Wasser und über 25 Grad Ende September – was will man mehr?

Nach der kurzweiligen Überfahrt ging es einmal komplett über die Insel vom Hafen in Sućuraj nach Hvar Oldtown. Immer wieder mussten wir für die tolle Aussicht auf die Adria und die Inselgruppe Paklinski stoppen.

Nach unserer Ankunft im Hotel Pharos Hvar Bayhill liefen wir am Wasser in die Altstadt. Und diese muss sich nicht verstecken. Über der Oldtown und dem kleinen Yachthafen thront die Festung Spanjola. In der Altstadt tobt das Nachtleben, auch wenn es Ende September schon deutlich leerer ist.

Wir verbringen den Abend bei leckerem Essen und frischen Cocktails in der Lola Street Food & Bar. Hier haben wir übrigens auch den nächsten Abend verbracht. Es ist eine recht teure Insel und sehr beliebt bei einheimischen Touristen und Europäern. Getränke und Essen sind ähnlich teuer wie in Deutschland.

Die Stadt besteht ähnlich wie Dubrovnik aus vielen kleinen Gassen und einem kleinen Marktplatz. Man kann sich wunderbar treiben lassen kann.

Nach einem ganzen Tag faulenzen am Strand und Pool ist Split das nächste Ziel.

Unterkunft:
Pharos Hvar Bayhill, Hvar

Bar:
Lola Street Food & Bar, Hvar

5 Kommentare zu “Hvar – Kroatiens Sylt

  1. Pingback: Tirana - Stadt der 1.000 Cafés – Expedition Lieblingsorte

  2. Pingback: Gestrandet in Bajram Curri – Expedition Lieblingsorte

  3. Pingback: Fußball mit Blick auf die Adria – Expedition Lieblingsorte

  4. Pingback: Wie aus einem Guss: Dubrovnik – Expedition Lieblingsorte

  5. Pingback: Kriegsnarben & Brückenpanorama in Mostar – Expedition Lieblingsorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: