Lombok – Strand, Kokosnüsse & Plastikmüll

Ein Unterschied zu Bali wie Tag und Nacht. An den Straßen stehen ein paar Häuser, Stadt kann man das aber kaum nennen. Autos und Motorroller fahren gemütlich durch die Kurven, die Shirtverkäufer sind weg. Leider aber auch die Sauberkeit. Die Grundstücke und Gräben sind teilweise übersät mit Plastikmüll. Auch der erste Strand, den wir sehen, ist dreckig.
Die traumhaften Buchten haben wir dann zum Glück dennoch gesehen. Weißer Sandstrand, türkisfarbenes Wasser und grüne Berge. Dazu Fischerboote und Einheimische, die Kokosnüsse, Ananas und gegrillte Maiskolben verkaufen. SO haben wir uns Indonesien vorgestellt.
Zum Surfen reicht es für uns hier leider nicht. Die Wellen sind zu groß. Hoffentlich aber auf den Gili Islands – unserem nächsten Stopp.

Unterkunft:
Same Same Bungalows, Kuta Lombok

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: