Ottawa

Kanada: angekommen in diesem Land, das so wunderschön sein soll. Wir sind sehr gespannt. Vor uns liegen 10 Tage Kanada und seine Natur.

Unsere erste Station Ottawa ist eine nette, nicht allzu große Stadt mit viel Wasser und viel Grün; durchzogen von Flüssen und Kanälen. Etwas ausgelaugt vom Unterwegssein gehen wir den Aufenthalt langsam an. Und dann, hurra, endlich wieder Fußball und gleich ein neuer Länderpunkt, so kann´s weitergehen. Unsere Begegnung heißt Ottawa Fury FC vs Glasgow Rangers (0:1, 8.700 Zuschauer, davon ca. 150 aus GB). Welch‘ ein fußballerischer Offenbarungseid, als HSVer sind wir ja ganz was anderes gewohnt 🙂

Uns fällt hier die Wichtigkeit des Umweltschutzes (Mülltrennung und Abfallvermeidung par excellence) sofort auf. Die Straßen sind selbst in downtown sauber wie geleckt und bei Starbucks und Consorten gibt es keine Plastiklöffel, keine Sleeves und Zucker aus einem Zuckerstreuer. Die Stadt ist komplett zweisprachig und die Leute sehr zurückhaltend. Bemerkenswert ist der Rideau Canal, der durch die Stadt führt und 8 Schleusen hintereinander hat. Die Boote benötigen hier sicherlich eine Stunde, um durchgeschleust zu werden. Wir könnten stundenlang dabei zuschauen. Im Winter ist hier eine 8km lange Eislaufstrecke. Aktiver Sport ist allgegenwärtig, sogar beim Massen-Yoga auf dem Rasen vor dem Parlament. Da möchte man gleich mitmachen.

Nun genießen wir noch einen Tag Hauptstadt, bevor es am Freitag weiter Richtung Toronto geht. Unsere Agenda: Major League Soccer, Prince Edward County, Georgian Bay, Thousend Islands und natürlich die Touri-Hochburg Niagara Falls.

Ende Juli geht´s dann back in the USA, nach Chicago…

Ihr habt Tipps und Trips für die Region, dann einfach unten kommentieren … Danke

Airbnb-Unterkunft bei David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: