Paradies auf den Gilis

Irgendwo zwischen Lombok und Bali liegen die drei Gili-Inseln Meno, Trawangan und Air. Motorisierte Fahrzeuge sind nicht erlaubt, Touristen und Waren kommen per Kutsche und Fahrrad von A nach B. Wir haben uns für zehn Tage auf Gili Air niedergelassen. Was man hier machen kann: chillen! Nach einem stressigen Jahr haben wir uns das auch wirklich verdient 😉

Die Tage vergehen SUP zum Sonnenaufgang, Müsli mit Früchten zum Frühstück, Eiskaffee zum Mittag, schnorcheln mit Schildkröten und Yoga am Nachmittag. Abends – nach stundenlanger Arbeit an unserem Reisevideo – speist man frischen Fisch vom Grill und lässt die Füße durch den Sand gleiten. JA! Sehr stressig. Nicht zu vergessen: traumhafte Sonnenuntergänge mit Vulkankulisse und unseren 5!!!!! Hochzeitstag!

Gili Meno haben wir per Schnorchelausflug besucht. Hier passiert noch weniger. Ganz anders Gili Trawangan. Auf der Hauptstraße eine Kutsche nach der anderen. Dazu Restaurants, die beliebten Shirtshops, tätowierte Australier und Beach Resorts. Gut, dass wir in zwei Tagen weiter gen Jakarta reisen.

Ja, unsere einmalige Reise geht doch tatsächlich dem Ende zu. So schnell ist ein Jahr vorbei. Aber wir freuen uns. Wir freuen uns auf Familie und Freunde und unsere wunderschöne Heimatstadt!
Unterkunft:
Blue Marine Dive Resort, Gili Air
Pesona Resort, Gili Trawangan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: