Unsere 10 Tipps für Rügen

Seebrücke Sellin Rügen Header

Das Jahr 2020 steht für Urlaub in Deutschland. Auch wir haben nach Urlaubszielen in unserem Heimatland gesucht und sind in Mecklenburg-Vorpommern fündig geworden. Unsere Reise nach Rügen ist der Start unserer „Expedition BRD 2020“.

Rügen ist Deutschlands größte Insel und über den Rügendamm bei Stralsund bequem per Auto und Zug zu erreichen. Wer auf der Suche nach Tipps und Ausflugszielen ist, ist hier genau richtig. Wir haben unsere zehn Rügen-Tipps für euch zusammengestellt.

1. Bäder-Architektur in Binz bewundern

Die lange Promenade von Binz lädt zum ausgiebigen Spaziergang vorbei an wunderschönen, weißen Bäderarchitektur-Villen ein. Restaurants, Cafés und Eisdielen sorgen für das leibliche Wohl. Von der Seebrücke aus schweift der Blick über die Ostsee und den weißen Strand von Binz. Einen Sonnenuntergang auf der Seebrücke sollte man sich nicht entgehen lassen. Wenn der Wind richtig steht, kann man auch Surfer bei ihren Künsten beobachten.
Doch auch in den zweiten Reihe wohnt es sich chic in Binz. Beim Bummel durch die Straßen bestaunen wir die zauberhaften Villen und bunten Vorgärten und einladenden Terrassen.

Binz ist außerdem der ideale Ausgangspunkt um Rügen zu erkunden. Entlang der langen Bucht gehen wir am Wasser bis nach Prora. Der Strand ist leer und ohne Strandkörbe. Die KdF-Ruinen in Prora mit seinem Museum, welches die Geschichte des Ortes erklärt, gehören zu jeder Rügen-Reise dazu.

In Binz haben etwas außerhalb direkt am Wald kurz vor dem Jagschloss Granitz sehr nett in der Ferienwohnung Gauger* gewohnt.

  • Villen auf Bniz
  • Strand Seebad Binz
  • Strand Binz Rügen
  • Seebad Binz Nacht
  • Selfie Seebrücke Binz
  • Seebad Binz Seebrücke
  • Prora Gebäude Rügen

2. Auf der Himmelsleiter die Seebrücke von Sellin bestaunen

Mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem Rasenden Roland kommt man nach Sellin. Seine Seebrücke ist ein ganz besonders Exemplar. 96 Stufen verbinden die hölzerne „Himmelsleiter“ mit der Seebrücke.

Der Blick hinab auf das prachtvolle Hotel, die blaue Ostsee und den weißen Strand ist genial.
Beeindruckt steigen wir hinab, flanieren auf der Seebrücke und lassen uns ein Softeis schmecken.

Sellin mit seiner Seebrücke ist ein wirklich ganz besonderer Stopp auf Rügen!

  • Strand von Sellin / Rügen
  • Seebrücke Sellin

3. Tagesausflug nach Hiddensee

Die Künstlerinsel Hiddensee liegt westlich von Rügen und ist als autofreie Insel mehrmals täglich per Fähre zu erreichen. Von Schaprode (nur gebührenpflichtige Parkplätze, 3,50 € pro Tag) bis nach Kloster tuckeln wir 45 Minuten über die nebelige Ostsee. Hiddensee begeistert mit Stille und unberührter Natur.
Auf sandigen Wegen geht es durch endlose Weiten und blühende Wiesen. Mücken und zahlreiche Vögel begleiten uns vorbei an Ginsterbüschen und Sanddornsträuchern. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. 

Wenig geeignet ist Hiddensee übrigens für Radfahrer. Die Wege sind unbefestigt und nur per Mountainbike zu befahren. Zurück in Schaprode stärken wir uns im Hofladen Schilling mit Kuchen, Kaffee und kaufen leckere Sanddornmarmelade für unser Frühstück am nächsten Morgen.

  • Fachwerkhaus Hiddensee
  • Hiddensee Leuchtturm
  • Strand Hiddensee
  • Ginster Hiddensee

4. Wanderung von Sassnitz zum Königstuhl

In der Altstadt von Sassnitz startet eine acht Kilometer lange Wanderung zum Königstuhl. Wer mag, geht am Steinstrand direkt am Wasser entlang. Alternativ führt ein Hochuferweg durch dichten Wald zum Ziel. Immer wieder stoppen wir, um die grandiosen Ausblicke auf das klare Wasser der Ostsee vom Hochuferweg zu genießen. In der Sonne blitzen die bekannten, weißen Kreidefelsen. Schwalben erfreuen sich der Steilküste als Nistplatz.

Um den Königstuhl zu „betreten“, werden 9,50 € Eintritt für das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl fällig. Der Ausblick von dort ist allerdings weniger spektakulär als entlang des Wanderweges. Zurück nach Sassnitz geht es dann mit dem öffentlichen Bus.

Wer weiter wandern möchte, kann bis Lohme gehen. Das sind weitere gut fünf Kilometer. Von Lohme fährt auch ein Bus zurück nach Sassnitz.

Festzuhalten ist, dass die Aussicht auf den Königsstuhl und die Kreidefelsen vom Wasser im Rahmen einer Schiffstour wohl deutlich spektakulärer sein dürfte – was die herrliche Wanderung durch den Buchenwald allerdings in keinsterweise schmälern soll.
Schiffstouren starten unter anderem ab Sassnitz.

  • Buchenwald Königsstuhl Kreidefelsen
  • Hafen Sassnitz
  • Steilküste Rügen
  • Strand am Kreidefelsen

5. Radtour rund ums Kap Arkona

Eine 45 Kilometer-Radtour um die Halbinsel Wittow gehört zu unseren schönsten Ausflügen auf Rügen. Am Kap Arkona erklimmen wir den Peilleuchtturm und lassen den Blick über die wilde Ostsee und die grünen Getreidefelder schweifen. Im putzigen Fischerdorf Vitt quetschen sich die Besucher durch die kleinen Gassen. Schnell ein Fischbrötchen auf die Hand und weiter. Vorbei an Mohnblumen und Dinkelpflanzen. Durch dichten Wald und üppige Natur. Manchmal stoppen wir, laufen hinunter an den Strand und können uns kaum sattsehen an der rauen Küste. 

Im Gartencafé Sahne in Dranske gibt es Stachelbeerbaiser-Torte zur Stärkung, bevor die letzte Etappe zurück nach Altenkirchen mit Gegenwind auf uns wartet. 

Bei Komoot findet ihr diese und viele weitere Fahrradtouren – übrigens nicht nur für Rügen.

  • Blumenwiese Kap Arkona
  • Buchenwald Kap Arkona
  • Vitt an der Ostssee
  • Panoramen vom Peilturm
  • Steiküste Rügen
  • Wasserpumpe Rügen

6. Ausflug nach Klein Zicker

Mönchgut im Südosten von Rügen lässt sich per Fahrrad von Binz aus erkunden. Auf gut ausgebauten Wegen radeln wir an den Zipfel der Insel. Entlang der Ostküste vorbei an Sellin mit seiner wunderschönen Seebrücke, Baabe, Göhren und Thiessow. Klein Zicker ist beschaulich. Hier gibt es außer Vögeln, Wellen und Steilküste wenig zu sehen. Lange sitzen wir mit unserem Picknick auf einer Bank und genießen den Augenblick.
Der Rückweg führt über Middelhagen, dessen Gartencafé man sich nicht entgehen darf. Wer isst schon gerne Rhabarber-Kuchen während er auf den Deich blickt? Auf eben diesem Deich führt der Weg zurück nach Binz. Vorbei an Salzwiesen, Störchen und Ziegen.

Die besten Fahrradtouren nach Klein Zicker findet ihr bei Komoot.

  • Seebrücke Babbe
  • Klein Zicker Rügen
  • Aussicht in Klein Zicker auf Rügen

7. Von Fischbrötchen, Michelin-Küche und Obsttorten

Klar, Fisch darf auf Rügen nicht fehlen. Zahlreiche Läden haben leckere Fischbrötchen im Angebot. In Binz bietet Gosch direkt an der Seebrücke beste Qualität zu fairen Preisen. Bei gutem Wetter sitzt man draußen und beobachtet die Promenade. Wer eine besonderes Essen sucht, geht ins Freustil. Dem einzigen Sterne-Restaurant auf Rügen. Sechs Gänge gibt es für nur 66 €. Leckere, kreative Küche mit regionalen Zutaten.

In den kleinen Dörfern darf nie ein Gartencafé fehlen. Torten mit saisonalem Obst wie Stachelbeeren, Erdbeeren oder Rhabarber schmecken besonders lecker, wenn man dabei noch über die grünen Wiesen schaut.

Unsere Gartencafé-Tipps:
Gartencafé in Middelhagen
Café Zuckerguss auf Ummanz
Cafe Ummanz – Rügen Konditorei
Cafe Sahne & Pension in Dranske

  • Freustil Binz
  • Kuchen auf Rügen

8. Über Stralsund, Putbus und die Deutsche Alleenroute

Auf dem Weg nach Rügen kommt man zwangsläufig durch Stralsund. Hier lohnt ein kurzer Stopp, um die Fachwerkhäuser, Kirchen und den alten Marktplatz zu bestaunen. Von der St. Nikolai-Kirche hat man außerdem einen weiten Blick über die Stadt, das Hinterland und die Bucht von Stralsund.

Zur Stärkung ist das Fischbistro Nur Fisch sehr zu empfehlen. Übernachtet haben wir im Hiddenseer Hotel* mit herrlicher Aussicht auf den kleinen Hafen. 

Wer es grün mag, wählt auf Rügen die Fahrt entlang der „Deutschen Alleenroute“ in Richtung Binz und nicht über die Bundesstraße. Dichte Allen lassen das hektische Leben vergessen.

In Putbus kann man einen kurzen Zwischenstopp einlegen und staunt über Wilhelm Malte I, der sich hier im Jahr 1810 einen Ort anlegen ließt, der von großem träumen lässt.
In Putbus empfiehlt sich dann noch ein Besuch in der kleinen Boutique „Ein Tag am Meer„. Dort gibt es unter anderem köstlichen Honig aus Phacelia-Blüten.

  • Rathaus Stralsund
  • Panorama Stralsund
  • Obelsik Circus Putbus
  • Kütertor Stralsund
  • Ehrenmal Putbus
  • Deutsche Alleenstraße Rügen

9. Mit dem Rasenden Roland durch den Wald

Die historische Schmalspurbahn „Rasender Roland“ fährt von Putbus bis nach Göhren. Die Fahrt führt in eine längst vergangene Zeit und mitten durch den dichten Nadelwald. Der Zug wird noch mit Kohle betrieben und die Hupe hallt, wenn Roland sich einem Bahnübergang nähert. Ein großer Spaß für jung und alt. Sellin, Putbus oder auch Göhren lassen sich wunderbar mit dem Zug als Tagesausflug besuchen.

  • Rasender Roland im Wald
  • Rasender Roland

10. Rügen mit dem Fahrrad erkunden

Egal, ob mit dem eigenen Rad (so wie wir) oder mit einem Leih-Fahrrad. Rügen ist ein tolles Ziel für Radfahrer. Etliche Radwege quer über die Insel sind gut ausgeschildert und gut ausgebaut. Viele Wege führen abseits der Autostraßen durch ruhige, unberührte Natur. Immer wieder laden Gartencafés in den kleinen Ortschaften zur wohlverdienten Pause ein.

Unsere Lieblingstour führt entlang der Küstenlinie auf der Halbinsel Wittow von Altenkirchen, über das Kap Arkona bis nach Dranske und zurück (siehe auch Tipp 5). Bei Komoot findet ihr diese und viele weitere Fahrradtouren – übrigens nicht nur für Rügen.

  • Radweg durch die Felder von Rügen
  • Ginster und ein Feldweg
  • Radtour über Rügen

Unsere #ExpeditionBRD geht im Juli weiter. Also schaut gerne mal wieder vorbei!


Social Media
Ihr wollt live dabei sein, wenn wir unterwegs sind?
Ihr wollt noch mehr Fotos, Videos und Stories aus fernen Ländern erleben?
Ihr wollt Tipps zu Ländern und zur Welt des Reisens?
Dann folgt uns auf FacebookInstagramYouTube und Twitter.


Weitere Berichte, die euch interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: