Friedliches Gedenken in Hiroshima

Hiroshima. Der Grund, weshalb jeder diese Stadt kennt, ist mehr als schrecklich. Die erste Atombombe der Welt tötete 1945 140.000 Menschen – Hiroshima hatte damals 350.000 Einwohner.

 

Gedenkstätten
Der Peace Memorial Park und das dazugehörige Museum sind dort gebaut, wo die Bombe explodierte. Die ewige Flamme des Friedens brennt im Park so lange, bis die letzte Atombombe der Welt vernichtet endlich vernichtet ist. Daneben steht eine Ruine. Dieses Gebäude blieb stehen. Die Szene ist unwirklich. Eine Kriegsruine inmitten der Innenstadt. Unsere Gedanken kreisen um Krieg – mal wieder – leider schon viel zu häufig in den letzten Wochen.

Make love – not war!!!


Miyajima

30 Minuten westlich von Hiroshima liegt Miyajima. Vor einer kleinen, grünen Insel steht ein roter Schrein im Wasser. Ein ganz schöner Anblick mit der Skyline von Hiroshimas Vororten im Rücken. Hier kann man Seeluft atmen und der Großstadt entkommen.

Damit machen wir auch weiter und reisen in die Japanischen Alpen.

Unterkunft:
Washington Hotel, Hiroshima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: