Weltreise: Aufbruch in Hamburg

So, alle Habseligkeiten sind gut verpackt im Keller in Hamburg verstaut, die Rucksäcke gepackt und die Übergabe der Wohnung ist erfolgt… wir fühlen uns ein wenig obdachlos, aber auch glücklich, dass es nun endlich bald losgeht. Abschied nehmen kann ganz schön anstrengend sein. Die Weltreise naht.

Für ein paar Nächte haben wir Asyl bei Annas Eltern in Eidelstedt – back to the roots…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: