The Lizard Point – der südlichste Punkt Englands

Lizard Point im Oktober

Land’s End als westlichster Fleck Englands ist sicherlich bekannter als Lizard Point, der südlichste Punkt Englands. Wir sind jedenfalls schon auf dem Weg zu eben diesem Punkt mal wieder schwer begeistert von der Landschaft. Überall grüne Felder (auch noch im Oktober) und immer wieder verträumte Dörfer mit massiven Steinhäusern. Dazu  Palmen und Gräser in den Vorgärten.

Wandern mit Weitblick
Der South Coast Path führt an der gesamten Küste Cornwalls entlang. Auch am Lizard Point trifft man auf den Wanderweg. (Parken kann man für 1,50 GBP pro Stunde direkt vor Ort) Mit Blick auf die klare See des Ärmelkanals mit seinen beeindruckenden, schwarzen Felsen lassen wir uns den Wind durchs Haar wehen. Im Moment ist Ebbe, sodass man auf Wasserniveau herunterklettern kann. Die Dimensionen sind beeindruckend.

Grüner Oktober & grauer Horizont
Die immergrüne Landschaft ist wunderschön. Hier wachsen verschiedenste Pflanzen und Blumen, die der rauen Luft zu strotzen wissen. Cornwall ist bekannt für seine Pflanzenvielfalt. Zu dieser Jahreszeit werden die Blätter langsam herbstrot. Zur Linken erstreckt sich der weite Ärmelkanal mit seinen vernebelten Buchten und grauem Horizont. Wir haben Glück, es regnet nur kurz und dann lacht manchmal sogar die Sonne hinter den Wolken hervor.

2 Kommentare zu “The Lizard Point – der südlichste Punkt Englands

  1. Pingback: Cape Agulhas - der südlichste Punkt Afrikas – Expedition Lieblingsorte

  2. Pingback: Baikal-See (Russland) | Reiseblog Expedition Lieblingsorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: