Boquete: Panamas Regenwald

Boquete ist bekannt für Kaffee, kühles Klima und Amerikanische Auswanderer (Rentner), so schreibt es Lonely Planet… Was wir erleben, ist das, was Lonely Planet schreibt 🙂 Es fehlen in dieser Aufzählung nur die Deutschen Auswanderer (RTL2 Die Auswanderer – lässt grüßen / übrigens wohnen wir bei diesen Deutschen im Hostel…).
Der Kaffee ist nicht toll und die Stadt/Dorf hat nicht viel zu bieten!

So, jetzt kommen wir zu den tollen Dingen in Boquete: Natur, Natur, Natur und REGEN!

Auf unserem Programm stand eine Hiking-Tour zu den „the 3 lost waterfalls“ – 3 Stunden für nur 1,5 km mitten durch den Regenwald. Matsch, Schlamm, Baumstämme, Baumwurzeln als Treppen. Man kann fast Klettertour sagen. Einfach genial!

Und ebenfalls auf dem Plan: Rafting. Vielleicht das Aufregendste, was wir je gemacht haben. Wir haben keine Bilder und verlieren nur ein Wort drüber – awesome!

Wann können wir das nächste Mal zum Rafting. Morgen???

1. Rafting-Ground, yes!Jetzt heißt es erstmal hasta luego Panama und ab nach Costa Rica. Wir haben unseren Ursprungsplan über den Haufen geworfen, Bocas del Toro gestrichen, San José eingebaut. Nun also nach San José, ein kurzer Zwischenstop und dann ab in die Natur nach Monteverde. Danach, mal gucken!

B&B Hotel La Casa Romantico, Boquete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: