Road to Hãna

Die Hawaii-Insel Maui besticht durch viele grüne Ecken und einen Vulkan in der Inselmitte. Ganz besonders hat es uns die Road to Hãna im Norden angetan. Über gut 100km geht es durch tiefgrünen, feuchten Regenwald.

Ständig möchte man anhalten und die Wasserfälle, Täler und Seen bestaunen. Wasser rinnt über den Asphalt, die Luft ist diesig und feucht. Hinter jeder Kurve neue, prachtvolle Naturschönheiten. Palmen mit Luft-Wurzeln sehen wir ebenso wie Urwald-Dickicht und tolle Aussichten aufs Meer.

 

Wir sind früh aufgebrochen, um den Reisebussen auszuweichen. Das war eine sehr weise Entscheidung. Die anfangs verlassene Straße durchs Grün wird auf den Rückweg stetig voller. Glücklicher Weise konnten wir die Bäume, Lagunen und Büsche einsam und ruhig genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: